2022-TAG 6: Santa Caterina – Passo Tornale


Gesamte Tourdaten
456 km – ↑ 10.280 hm – ↓ 14.110 hm – 8 Tage


Etappenlänge
45,5 km – ↑ 1.450 hm – ↓ 2.300 hm – Fahrzeit: 5:33 Std.


Zwischenstationen

  • Santa Caterina
  • Vallalpe (Sunny Valley)
  • Dynamite Trail
  • Ponte dell Alpe
  • Gavia Pass
  • Pezzo
  • Case di Viso
  • Rifugio Bozzi
  • Passo Tornale
  • Unterkunft: Hotel La Torretta

Tour Beschreibung

Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Bis heute ist das Wetter echt klasse, obwohl es sehr warm ist. Besser als Regen ist das allemal, man darf nur nicht das Trinken vernachlässigen. Das war übrigens auf der ganzen Tour kein Problem Brunnen mit frischem Quellwasser zu finden.

Heute habe ich wieder einen Trail eingeplant, zu dem wir vorher mit einer Gondel aufsteigen: Der Dynamite Trail. Mit Stefan habe ich ausgemacht, dass er die Gondelfahrt, den Trail und die Auffahrt zum Gavia Pass mit macht, dann wieder hinunter rollt und mit dem Auto ins Hotel zum Passo Tornale fährt. Denn die nach dem Gavia Pass kommenden 1.000 hm sind noch zu hefig für ihn.

Wir können uns mit dem Frühstück etwas zeit lassen, die Gondle fährt erst um 9:30 Uhr morgens los. Auch diese Unterkunft war klasse und Ihr Geld wert!

Jetzt rollen wir hinunter zur Talstation, lassen uns auf 2.700 m hochfahren und genießen erst einmal den Ausblick. Unten erkennt man des Sunny Valley, ein exklusives Hotel im Mitten der Berge. Für uns viel zu teuer. Erst rollen wir ein Stück runter, dann geht es knapp 80 hm laufend hinauf zum Traileinstieg.

Was sollen wir sagen: Einer der schönten Trails, den wir bisher gefahren sind, nie zu verblockt, viel Flow, ab & zu mal Absteigen aber zu 95% fahrbar. Echt geil! Der Trail endet direkt an der Gavia Pass Straße, diese müssen wir jetzt noch mit ca. 5,5 km und 370 hm hinauf auf 2.652 m. Wir schwitzen, dadurch kommt es uns kühl vor, hat aber immer noch 20 Grad hier oben. Ein Kaltgetränk und ein Espresso später verabschiede ich mich von Stefan, er rollt nach Santa Caterina zurück, ich auf der anderen Seite des Passes runter Richtung Ponte de Legno.

Ich überhole seltsamer Weise viele Rennradfahrer, einige Kilometer weiter unter biege ich von der Straße in einen Trail ein, der mich 2 km später in Pezzo auswirft. Wow, das waren jetzt 970 hm auf 12 km nur bergab!

Jetzt kommt es nochmal dicke, ich kenn die auffahrt schon. Zunächst rein ins Seitental nach Case di Viso, 3 km und 200 hm sind vollbracht, fehle zur Bozzi Hütte nur noch 7km und 700 hm. Die Sonne brutzelt mir auf den Kopf, der Schweiß rinnt gerade so herab, oft ist es mir zu steil und ich laufe schneller als ich fahren würde. nach unendlich vorkommende 2 Stunden habe ich es geschafft und bestelle mir 2 kalte Getränke aus dem Kühlschrank, Schwupps waren die weg. Ein paar Fotos von den alten Kriegsgraben, kurzer Blick ins Museum, dann geht es auch schon wieder runter. Nicht über die Montozzo Scharte, sondern ein Stück des Weges zurück und auf den Trail nach Passo Tornale. Dieser Weg wurde mal wegen der Transalp Challenge optimiert, vieles davon ist fahrbar, aber es gibt auch einige kleine Rampen zum hochlaufen. Komplett ist dieser Weg 12 km lang, 170 hm bergauf und 700 hm bergab. Es macht spaß ist aber auch nach dem Aufstieg von Pezzo kräfteraubend.

Ich sehe schon den Pass von oben, rolle auf einer Skipiste zum Hotel hinunter. Zusammen mit Stefan lassen wir es uns im erstklassigen Wellenbereich gut gehen. Wir genießen die Zeit und lassen den Abend mit einem super Abendessen langsam ausklingen. Was für ein geiler Tag!

 


Hier ein Film vom Dynamit Trail, den ich auf YouTube gefunden habe:



Download file: AX2022 Tag 6.gpx

5. Tag 7. Tag


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert