2022-TAG 1: Garmisch-Landeck


Gesamte Tourdaten
456 km – ↑ 10.280 hm – ↓ 14.110 hm – 8 Tage


Etappenlänge
81,2 km – ↑ 1.040 hm – ↓ 940 hm – Fahrzeit: 5:06 Std.


Zwischenstationen

  • Garmisch
  • Ehrwald
  • Fernpass
  • Schloss Fernstein
  • Imst
  • Landeck
  • Unterkunft: Hotel Mozart

Tour Beschreibung

Wir schreiben das Jahr 2022, genauer gesagt der 16.07.2022. Es ist wieder soweit, der nächste AX startet heute. Die Wetterprognose für die nächsten Tage steht auf Hitze und kein Regen. Klingt schon mal nicht schlecht, zumindest was den Regen betrifft.

Nach ausgiebigem Frühstück im Hotel 3 Mohren und nach einem obligatorischen Starterfoto geht die Reise los. Wir fahren zunächst durch die Altstadt von Partenkirchen, dann oberhalb der Kaserne Breitenau auf den Radweg Richtung Ehrwald. Der Weg schlängelt sich immer entlang der Loisach, die Sonne schein schon kräftig, die Temperaturen klettern schnell über 30 Grad. Immer genug trinken und dann ist das auch kein Problem. Ab und zu erfrischen wir uns am Flussbett der Loisach, dann folgend wir immer dem leicht ansteigenden Weg.

Wir treffen und unterhalten uns zwischendurch bei einer kleinen Rast mit einem älteren Ehepaar und da errät doch der Mann anhand meines Dialektes meine Herkunft: Aschaffenburg. Auch er kommt aus der Nähe, wie klein doch die Welt ist. Es macht Spaß so dahin zu radeln, ohne große Anstrengung die Sonne & Umgebung genießen. 

Am Häselgehr Wasserfall machen wir eine Fotopause, dann geht es weiter nach Ehrwald. Dort im Supermarkt kaufen wir kalte Getränke und fahren auf den Panoramaweg. Der bietet zwar kein Panorama mehr, aber die Bäume spenden wohltunenden Schatten. Ich habe einen kleinen Trail eingebaut: Der Pulverkellerweg. Anfangs sehr Wurzelig, dann immer flowiger, macht Spaß aber nach 1 km ist der auch schon zu Ende. Schön wars, Stefan hat ein Grinsen im Gesicht, es scheint ihm zu gefallen. Es ist übrigens sein erster AX, also noch alles sehr unbekannt für ihn.

Nach der Marienbergbahn geht es bergauf, bis wir nach kurzem Trail auf den Weißensee treffen. Fotostopp, Natur genießen, kurz inne halten und weiter hinauf auf unseren ersten Pass, dem Fernpass. Der ist sehr angenehm zu fahren, nicht all zu tiefer Schotter schlängelt er sich hinauf auf 1.265 m. Bei meinem ersten AX  2006 mussten wir noch den alten Römerweg nehmen, der war nicht zufahren und sau steil. Aber ist ja auch schon 16 Jahre her!

Erst folgt eine Schotterabfahrt, nach Überquerung der Fernpass-Straße dann ein steiler, kleiner und enger Schotterweg abwärts bis wir auf eine Holzbrücke treffen. Hier gibt es immer einen toller Blick nach unten ins Tal. Der kommende Trail ist nur zaghaft mit Wurzeln und kleinen natürlichen Steintreppen hinunter zur Burg Fernstein bestückt, ab und zu kann man die alte Römerstraße mit den groben Kopfsteinpflaster erkennen, weiter ließen wir linker Hand den Fernsteinsee stehen und biken durch einen Campingplatz auf die Hauptstraße.

In Nassereith am Nassereithersee machen wir Pause im Restaurant Seebua, ein kühles alkoholfreies Weizen stärkt uns bevor die Fahrt weiter geht. Kurz danach geht es einen schönen Wald- & Forstweg (Via Claudia), zum Teil schon etwas Traillastig weiter, bis wir zwischen Strad & Imst dem Inntal-Radweg weiter nach Landeck folgen. Im Inn kühlen wir uns ab, beobachten das Treiben einer Rafting Gruppe bevor es weiter nach Landeck geht. Zwischendurch habe ich ein 2,5 km langes Trailstück einbaut, dass direkt am Inn entlang läuft und eine schöne Alternative zum Radweg auf Asphalt darstellt.

Unser Hotel Mozart ist schnell gefunden, Im Hallenbad sind die Muskeln wieder entschlackt worden und das Abendessen war auch sehr lecker. Stefan bekommt immer mehr Schnupfen, hoffentlich wird da nicht mehr daraus, aber wir freuen uns auf den nächsten Tag, der wird zumindest von den Daten her heftiger …

 


 

 


Download file: AX2022 Tag 1.gpx

Übersicht 2. Tag


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.