Anfahrt nach Mayrhofen


Gesamte Tourdaten 
470 km – ↑ 12.900 hm – ↓ 16.000 hm – 8 Tage


Zwischenstationen


Vorwort

2018 war ein verflixtes Bikejahr für uns. Ursprünglich planten wir die Überquerung mit 5 Freunden:
Jürgen Flach, Uwe Kähler, Thomas Bärenklau, Lars Waha und ich.

Wir trainierten häufig zusammen, waren alle auf einem sehr guten Level, da fing das Unheil an. Lars stürzte bei einem Training auf leicht matschigem Untergrund bei weniger als 10 km/h. Er ist aber so dumm auf seine Schulter gefallen, dass alle Bänder rissen. Das war vor 3 Monaten. Er wurde operiert, aber der Cross war für Ihn vorbei.

Die geplanten Übernachtungen wurden von 5 auf 4 Personen umgebucht, was alles ohne weiteres ging.

Ähnlich erging es Jürgen, der vor einem Monat in fast gleicher Art & Weise stürzte und wieder auf sein schon gebrochenes Schlüsselbein gefallen ist. Seine „alte Metallplatte“, die noch von der letzen OP in der Schulter saß (siehe AX2009) , drückte so auf seinen Knochen, der das nicht hielt und am Endstück brach. Wieder OP und der AX war auch für ihn gelaufen. (Hätte er damals die Platte rausmachen lassen, wäre laut Arzt nichts passiert…)

Wenigstens eine positive Wendung: Überrascht vom tollen Heilungsprozess von Lars Schulter stieg er wieder ins Training ein und sein Traum vom ersten Alpencross konnte doch in Erfüllung gehen. Also musste ich nichts mehr umbuchen und wir starteten am 13.07. unser neues Abenteuer.

 

Die Anfahrt

Zwei Autos, 4 Biker mit 4 Räder machten sich morgens um 11:00 Uhr los. Von Sulzbach nach Mayrhofen, dort hatten wir bereits eine Pension gebucht. Ein paar Staus später trafen wir gegen Abend dort ein, bezogen unsere Zimmer und machten es uns im Biergarten gemütlich. Ich hatte zur Überraschung der anderen T-Shirts machen lassen, die ich verteile und das erste Gruppenbild entstand. 

Wir benötigten noch einen Parkplatz für 12 Tage, was sich als etwas schwieriger als gedacht herausstellte. Überall nur „Kurzparkzonen“ oder für die länge viel zu überteuerte Dauerstellplätze. Am nächsten Morgen hatten wir Glück: Im Touristen-Informationszentrum gab es für 35,- € einen Parklatz zu mieten. Das passt, das Abenteuer Alpencross 2018 konnte beginnen…

 

 


Übersicht 1. Tag


 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.