Übersicht: Garmisch – Gardasee

Das war der Alpencross 2021

Dieses mal fahre ich den Cross mit 2 Freunden, Lars & Uwe. Immer die erste Frage: Wo soll es dieses Jahr hin gehen? Ich wollte nicht unbedingt die höchsten Berge und schwierigsten Pässe einbauen, es soll eine Tour für den Genuss werden. Nicht all zu viele Höhen- und Kilometer am Tag, auch für mich unbekanntes Gelände und dennoch Trails und tolle Aussichten – ja das ist die Vorstellung meinerseits.

Grundlage meiner Planung ist die „Marvin Route„. Heraus gekommen ist das Beste aus meinen Erfahrungswerten und dem Streckenverlauf dieser Route.

Wir starten aber in Garmisch und nicht am Kochelsee, denn von dort ist die Zugverbindung wesentlich besser. Los geht es am Samstag den 12.06.2021 um 5:40 Uhr am Bahnhof in Sulzbach/Obernau.
Um 13:00 Uhr landen wir dann in Garmisch und starten unsere erste Etappe …

Die einzelnen Etappenpunkte könnt ihr hier nachlesen:


Gesamte Tourdaten
408 km – ↑ 11.100 hm – ↓ 12.660 hm – 7,5 Tage


Anfahrt

1. (halbe) Tag: 43 km – ↑ 1.090 hm – ↓ 580 hm – höchster Gipfel 1.140 m
Garmisch, Elmau, Mittenwald, Scharnitz, Seefeld, Mösern
Übernachtung: Krösbacher Hof – Brochweg 12 – 6100 Seefeld 

2. Tag: 46 km – ↑ 1.560 hm – ↓ 1.810 hm – höchster Gipfel 1.660 m
Mösern, Reith, Zirl, Birgiz, Pfriemeskopf, Götzner Alm, Innsbrucker Almenweg, Raitiser Alm,
Kreither Alm, Telfes im Stubai
Übernachtung: Gröbner Hof, Gröben 1, 6166 Fulpmes

3. Tag:  40 km – ↑ 1.880 hm – ↓ 1.320 hm – höchster Gipfel 1.690 m
Tefels, Maria Waldrast, Trins, Trinser Steig, Gschnitztal, Nösslach, Gries, Vinaders, Sattelbergalm
Übernachtung: Sattelbergalm 

4. Tag:  44 km – ↑ 1.120 hm – ↓ 1.450 hm – höchster Gipfel 2.180 m
Sattelbergalm, Sattelberg, Brenner Grenzkamm, Steinjoch, Kreuzjoch und Flachjoch, Gossensaß,
Sterzing, Ridnauntal, Mareit, Colle
Übernachtung: Hotel Bergblick, Innerratschings 5a, I-39040 Ratschings

5. Tag:  60 km – ↑ 1.530 hm – ↓ 3.320 hm – höchster Gipfel 2.030 m
Colle, Rinneralm, Rinner Sattel, Jaufenpass, Sankt Leonhard, Passer, Hirzer Seilbahn,
Tasser Höhenweg 40, Meran
Übernachtung: Pension St. Urban – Schallhofweg 16 – 39012 Meran

6. Tag:  61 km – ↑ 1.810 hm – ↓ 1.530 hm – höchster Gipfel 1.560 m
Meran, Lana, Rateis, Pfrolln, Platzerer Jöchl, Gampenpass, Unsere Liebe Frau im Walde,
„Rankipino“-Trail, Val di Non, Revo, Cles, Tuenno 
Übernachtung: Albergo Tuenno – Piazza Alpini 25 – 38019 Tuenno 

7. Tag:  48 km – ↑ 1.070 hm – ↓ 1.000 hm – höchster Gipfel 1.140 m
Tuenno, Val die Tovel, Galleria di Terres, Sporminore, Andalo, Molvenosee, San Lorenzo
Übernachtung: Garni Lago Nembia – Nembia 4 – 38078 San Lorenzo

8. Tag:  41 km – ↑ 760 hm – ↓ 1.480 hm – höchster Gipfel 820 m
San Lorenzo, Villa Banale, Val Lomasone, Rancion, Volta di No, Varignano, Canale di Tenno, Campi, Riva


Tourenkarte & GPS-Datei

Download file: AX2021.gpx

1. Tag

 

3 Kommentare

  1. Hallo Gerald,

    habe deinen Post eben in Facebook gesehen und fühle mit dir. Schade das sich die Situtation nicht gebessert hat aber wie du schon schreibst aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    Hätte gerne dieses Jahr schon deinen Alpencross verfoglt und dein Feedback sowie deine Tourenbeschreibung gelesen, da wir ja 2018 bereits die Marvin-Route gefahren sind.

    Hast du dann dieses Jahr schon einen Ersatzplan für Deutschland?

    Ich wünsch dir & deiner Familie alles gute & bleib gesund! Freu mich von dir zu hören.

    Viele Liebe Grüße
    Michaque Kaiser von mtb-moments.de

    1. Hallo Michaque,

      ja es sind gerade ganz besondere Zeiten, aber auch das werden wir meistern 😉
      Einen weiteren Plan haben wir noch nicht, wir warten ab wie sich die Situation entwickelt.

      Liebe Grüße
      Gerald

Schreibe einen Kommentar zu Gerald Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.